...wo man klug scheißen kann...
 



...wo man klug scheißen kann...
  Startseite
    UE Physik
    UE Chemie
    uniMOTZ
    Unizeug
    Freizeit
    Chemie
    Physik
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   Join Studivz!!
   VUW

http://myblog.de/wolframcarbid

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Säuren und Basen Teil III

Frage 34:

Woher zum Teufel soll ich wissen was eine schwache Base ist und was nicht? Der Thomas hat doch irgendwas von "das kann man sich herleiten wenn man die starken Säuren kennt..." in sich hineingemurmelt, oder?

19.1.07 20:44
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


marie (19.1.07 21:05)
der thomas weiß alles!!!!!

ach wobei... hehe. dieses beispiel. tja. also ich hab mir gemerkt, dass NaOH eine starke Base ist und HOCl eine Säure, kann also demnach keine Base sein. hm und dann ausschlussverfahren...


aber bei den fragen welche säuren bilden schwache basen immer die starken und so... wie der thomas eben sagte...


sonja (19.1.07 21:11)
also wenn ich mir die knojugierte säure dazu denk, dann tu ich eigentlich nur ein H dazu...
wär ja net so schwer, aber leider ergibt das dann wüste verbindungen, die ich beim besten willen mit keiner der mir bekannten 5 starken säuren in verbindung bringen kann


kati (19.1.07 21:26)
also erdmetall + OH-Gruppe wie zum beispiel KOH und NaOH sind immer starke basen. und ich leite mir des beim barium und calcium einfach so ab: OH bedeutet ja immer base. und wenn ich dann zwei OH-Gruppen hab bei den erdalkalimetallen is das ganze auch automatisch stärker basisch... und ammonium is doch irgendwie immer ne ausnahme, ach ja und dass HClO ne säure is muss ma halt einfach checken...


sonja (19.1.07 22:12)
hmm, ja das hilft...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung